Entschuldigungen

Das Tamtam läßt er klangvoll tönen, der Reychsmatrikel muss er frönen,
hat Aufsicht ganz genau zu führen, den ambtlich Teil protokollieren,
wer Prüfling ist und wer zu ehren, oder Ereignisse sich jähren,
wer streben will zur Rostra gar, wer forderte, wer fordernd war …
Erleichtern soll  die Netzseit‘ nun –  dem Marschll bei dem Ambte d‘rum.
So meldet bitte hier und jetzt, dass Euer Platz bleibt  unbesetzt.
Bedenket dabei aber immer, und fühlet Euch dadurch nicht schlimmer:
ein „E“ kann man immer tauschen,  man braucht das auch nicht aufzubauschen .
wenn die Frist von 2 der Wochen – nach der Entschuldigung ist nicht verkrochen,
und Ihr einen Ersatz ihm zeigt – dann ist er wohl nicht abgeneigt –
dann trägt Euch der Marschall ein E* ein – das ist sicher kein Ding,
und dies ist gut für Euch  – und den Ovilabis – Jahresring.

(E  = Entschuldigung, E* = Ersatzsippung)

LULU
M Rt Monoposto der unverzinsliche



entschuldigt sich für die

Ersatz - Sippung wird innerhalb von 4 dero Wochungen nachweislich bekanntgeben:

 JA NEIN
Für Junker & Knappen:
Der Junkermeister wurde von mir verständigt:  JA NEIN